Cava – spanischer Schaumwein aus Flaschengährung

veröffentlicht am 24. Juli 2017 in Spanien-Magazin von
spanisches Getränk: Cava

Cava – spanischer Qualitätsschaumwein aus Katalonien

Das Wort Cava kommt aus dem katalonischen für el cava (vi escumós ) was auf deutsch so viel wie Sekt bedeutet. In Spanien werden mit diesem Wort jedoch auch Weinkellereien bezeichnet.

Die deutsche Übersetzung „Sekt“ wird seinem hohen Qualitätsstandard jedoch bei Weitem nicht gerecht.

Die hohen Standards und das praktisch identische Flaschengährungsverfahren sorgen unter anderem dafür, dass der Cava häufig mit dem französischen Champagner verglichen wird.

Die Geschichte

Den Grundstein für das heute weltweit bekannte spanische Getränk legte 1872 Josep Rayentòs i Fatjò. In der Region des Penedès nahe der Hafenstadt Barcelona legte der auf dem Weingut Can Codorníu den Grundstein für den Schaumwein nach der Flaschengährungs-Methode. Heute sind 159 Gemeinden in Spanien für die Produktion von Cava zugelassen.

Herstellung und Qualität

Ähnlich wie beim Iberico Schinken, gelten auch für die Herstellung von Cava strenge (gesetzliche) Regeln. Vorgeschrieben sind hier beispielsweise die Rebdichte, der Ertrag sowie auch die Pressung der Trauben.
Der Schaumwein muss mindestens 9 Monate gären und darf frühestens nach einem Jahr verkauft werden. Hochwertige Qualitäts-Cavas gären wesentlich länger in der Hefe. Nach 15 Monaten gelten diese als „Reservas“ und nach 30 Monaten als „Gran Reservas“
Der Alkoholgehalt eines Cava liegt zwischen 10,8 und 12,8 Volumenprozent.

Geschmacksrichtungen vom Cava

Der Geschmack und damit die Geschmacksrichtungen, unter welchen der Schaumwein verkauft wird, hängt hauptsächlich von dessen Restsüße ab.
Am häufigsten kommen dabei die trockenen Sorten mit weniger als 15 g/l vor.

  • „Brut“ – 15 g/L
  • „Extra Brut“ – 6 g/L
  • „Brut Nature“ – 3 g/L

Trotz der geringen Süße sind diese Sorten äußerst aromatisch und blumig.

Neben den trockenen Varianten gibt es natürlich auch süße Sorten. Diese Varianten heißen:

  • „Extra Seco“
  • „Seco“
  • „Semiseco“
  • „Dulce“

Mit jährlich mehr als 200 Millionen Flaschen ist Spanien nach Frankreich der zweitgrößte Produzent von Schaumwein weltweit.


Beitrag Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht