Pata Negra Schinken essen – so geht`s richtig

veröffentlicht am 17. Juli 2017 in Rezepte, Spanien-Magazin von
Pata Negra Schinken richtig servieren

Pata Negra – das Besondere braucht etwas Besonderes

 Ein Pata Negra Schinken ist etwas Besonderes, nicht umsonst zählt dieser zu den teuersten Schinken der Welt. Ganz klar, das beim Verzehr alles richtig gemacht werden soll, um den maximalen Genuss zu erzielen und ein Erlebnis zu zelebrieren, welches seines Gleichen sucht.
Geschmack, Aroma und Textur vom Pata Nnegra Schinken werden von einigen sehr wichtigen Faktoren bestimmt.

Die Temperatur

Die Temperatur ist sicherlich der wichtigste Faktor, bei Genuss des Pata Negra Schinkens. Laut Expertenmeinungen sollte diese zwischen 21 und 23 °C liegen. Bei dieser Temperatur erreicht das intramuskuläre Fett die ideale Textur, Farbe und Saftigkeit. Dieses Fett kommt in der Mitte der fein geschnittenen Scheiben vor und ermöglicht den besonderen, einzigartigen Geschmack dieser Schinkenspezialität.

Die Scheibe vom Schinken

Dünn, hauchdünn lautet hier die Devise, um das höchstmögliche Geschmackserlebnis des Pata Negras zu erzielen. Die hauchdünnen Scheiben zergehen auf der Zunge und lassen diese sämtliche Geschmacksnuancen wahrnehmen.

Die Präsentation

Typischerweise wird der Pata Negra direkt vom Schinkenschneider geschnitten und sofort verzehrt. Soll dieser jedoch, beispielsweise auf einem Buffet, angerichtet werden, empfiehlt es sich, die hauchdünnen Scheiben kreisförmig und nebeneinander auf einer großen Platte anzurichten. Achten Sie darauf, dass die Schinkenscheiben nicht übereinander liegen um zu vermeiden das sie aneinander festkleben.

Passende Begleiter für den Pata Negra Schinken

Eigentlich braucht es nicht viel, da der Schinken für sich selbst steht. Häufig wird lediglich etwas Weißbrot und Olivenöl dazu gereicht.

An manchen Orten, wie in Katalonien, wird Pata Negra Schinken traditionell von geriebener Tomate mit Olivenöl begleitet.
Darüber hinaus ist das passende Getränk (Fachkreisen Marriage genannt) sehr wichtig. Traditionell passen laut Expertenmeinung großzügige Weine wie Fino oder Manzanilla sehr gut. Aktuell ist es jedoch in  Mode Sekt oder sogar  Champagner  zum Pata Negra zu reichen. Sekt und Schinken verstärken sich gegenseitig im Geschmack.
Darüber hinaus gibt es auch ein Vielzahl an Rezepten, welche Pata Negra verwenden, jedoch gilt hier: Weniger ist mehr!

Kommentar schreiben


Ein Kommentar

[…] dem Verzehr der Pata Negra Schinkenscheiben sollten diese rechtzeitig aus dem Kühlschrank genommen werden. Dann einfach die Folie entfernen […]